Wann haftet der Stiftungsvorstand gegenüber der Stiftung?

Artikel gespeichert unter: Haftung


Dem Stiftungsvorstand kann unter Umständen eine persönliche Inanspruchnahme durch die Stiftung drohen. Dies bezeichnet man als „Innenhaftung“.
Mit der Wahl zum Vorstand ist die Übernahme der Verpflichtung verbunden, die Geschäfte der Stiftung zu führen. Eine Haftung droht dann, wenn die Geschäfte schlecht geführt wurden und deswegen der Stiftung ein Schaden droht. Ein solcher Schaden liegt z.B. vor, wenn geschädigte Dritte Schadensersatzansprüche gegen die Stiftung geltend machen. Aber nicht in jedem Fall hat die Stiftung dann einen Ersatzanspruch gegen Vorstandsmitglieder. Diesen muss vielmehr eine schuldhafte Pflichtverletzung vorzuwerfen sein, d.h. sie müssen ihre rechtlichen Befugnisse entweder vorsätzlich oder fahrlässig überschritten haben. Der Pflichtenkreis des Vorstandes ist abhängig von Größe und Zweck der Stiftung. Er ergibt sich vor allem aus der Satzung, aber z.B. auch aus den jeweiligen Landesstiftungsgesetzen. Zu nennen sind vor allem die Pflicht zur Erhaltung des Stiftungsvermögens und zur zweckentsprechenden Verwendung der Stiftungsmittel, eine sparsame Vermögensverwaltung, die Pflicht zur ordnungsgemäßen Buchführung und zur fristgerechten Aufstellung des Rechnungsabschlusses.
Gemäß § 31 a BGB haften Stiftungsvorstände, die ehrenamtlich tätig sind oder nur eine geringe Vergütung (nicht mehr als 500 Euro jährlich) erhalten, nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Schon vor Inkrafttreten der Neuregelung galt diese Haftungsprivilegierung aber in zahlreichen Bundesländern, z.B. Bayern, aufgrund landesrechtlicher Regelungen. Dadurch soll ein Anreiz zu ehrenamtlicher Tätigkeit geschaffen werden. Eine Haftungsbeschränkung gegenüber der Stiftung kann auch durch Satzung vereinbart werden, aber diese darf die Inanspruchnahme bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung nicht ausschließen.

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Können Dritte Ansprüche gegen den Stiftungsvorstand geltend machen?     Grundzüge des Stiftungsrechts in der Schweiz »

Themen

Links

Feeds