Die Jahresabrechnung der Stiftung

Artikel gespeichert unter: Vermögen


Stiftungen sind kraft Landesstiftungsrecht regelmäßig zur Abgabe einer Jahresabrechnung verpflichtet. Die Abrechnung muss einen Überblick über die Einnahmen und Erträge der Stiftung auf der anderen Seite und die Auszahlungen bzw. den Aufwand auf der anderen Seite ergeben. Sie umfasst also sämtliche Vermögensveränderungen (auch z.B. Wertverluste von Vermögensgegenständen) in einem Geschäftsjahr. Die Jahresabrechnung setzt daher eine sorgfältige Buchführung voraus. Der genaue Inhalt der Buchführungspflicht hängt jedoch von den jeweiligen Besonderheiten der Stiftung ab.

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Zeitnahe Mittelverwendung     Sinn der Vermögensübersicht »

Themen

Links

Feeds