Müssen Niederschriften über Sitzungen der Stiftungsorgane angefertigt werden?

Artikel gespeichert unter: Verwaltung


Über Sitzungen der Stiftungsorgane sollte immer eine Niederschrift angefertigt werden, in der  insbesondere auch Beschlussfassungen schriftlich festgehalten werden. Derartige Niederschriften sind vor allem für steuerlich begünstigte, gemeinnützige Stiftungen als Nachweis der tatsächlichen Geschäftsführung wichtig. Sie dienen außerdem auch als Grundlage für den Bericht über die Erfüllung des Stiftungszweckes. Dieser Bericht ist regelmäßig nach Abschluss eines Geschäftsjahres bei der Aufsichtsbehörde einzureichen (vgl. z.B. § 6 Abs.2 sächs.Stiftungsgesetz, Art. 16 Abs.1 S.4 Bay.Stiftungsgesetz).

Haben Sie Fragen? E-Mail an die Stiftung

« Grundsätze der Stiftungsverwaltung, wenn Vorgaben in der Satzung fehlen     Dokumentationspflichten der Stiftung »

Themen

Links

Feeds